Göttingen: Fit für den Berlin-Marathon?

Am kommenden Wochenende startet die JBBL des BBT Göttingen mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison 2015/2016. Für das Team von Headcoach Dirk Altenbeck gilt das Motto: „The same procedure as every year“, da sie mit vier Berliner Mannschaften in der Division Nord wieder einen wahren Hauptstadt-Marathon absolvieren müssen. Gestartet wird am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr beim DBV Charlottenburg.

„Wir als Coaches sind mit der Vorbereitung im Großen und Ganzen zufrieden. Bei unserem Heimturnier haben sich die Jungs bis auf ein Spiel gut geschlagen und wir sind bereit, gegen Charlottenburg anzutreten“, resümiert der Headcoach. Doch wie im letzten Jahr setzt sich die Verletzungsmisere bereits vor dem ersten Spiel fort. „Wir sind noch nicht in die Saison gestartet und haben schon jetzt eine Kreuzbanddehnung und einige kleinere Verletzungen zu verzeichnen“, erklärt der neue Co-Trainer Guillermo Medina, der mittlerweile schon ein eingespieltes Team mit Altenbeck abgibt. „Ich bin sehr zufrieden mit Guillermo. Er macht gute Arbeit und versteht sein Handwerk!“, lobt ihn sein Mentor.

Die Statistik aus dem letzten Jahr zeigt eine ausgeglichene Wertung der Partien zwischen den Göttingern und dem DBV. In Charlottenburg konnte das BBT zwar nicht gewinnen, jedoch holten sich die Rotweißen in heimischer Halle beide Male den Sieg. Man darf also gespannt sein, ob es den Gästen diesmal gelingt, das erste Ausrufezeichen der Saison zu setzen.

Der JBBL-Kader des BBT Göttingen für die kommende Saison: Ben Lemmer, Domenik Jaschewski, Tim Ottjes, Bjarne Weski, David Glatzel, Paul Gräve, Michael Javernik, Maurizio Aurin, Tobias Perkovic, Yannick Vogt, Erik Haubrock, Henri Appold, Hendrik Hadenfeldt, Jeremy Dinh, Moritz Barner

Headcoach: Dirk Altenbeck – Co-Trainer: Guillermo Medina – Athletikcoach: Domenik Theodorou

PM: BBT Göttingen

16.10.2015|