Göttingen: Erfolgreicher Saisonabschluss

Für das BBT Göttingen stand am vergangenen Wochenende in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) der Saisonabschluss in Braunschweig auf dem Plan. Gegen die Junior Löwen ging es für das Team von Head Coach Jan Sauerbrey zwar um nichts mehr, dennoch lautete die Zielsetzung ganz klar, die Saison mit einem Sieg zu beenden. Nach zähem Start gelang dies am Ende dann auch mit 88:76.

Sauerbrey selbst konnte allerdings nicht mit nach Braunschweig reisen. Eine Grippeerkrankung hatte ihn außer Gefecht gesetzt und so gab Co-Trainer Marcel
Baumgarten sein Debüt als JBBL-Head Coach. „Ich habe zwar schon Erfahrungen als Head Coach aber nicht auf diesem Leistungsniveau. Das war noch mal was anderes, hat aber unheimlich Spaß gemacht“, freut sich Baumgarten nach der Partie. Selbige verlief zunächst jedoch gar nicht in seinem Sinn. Seinen Schützlingen war deutlich anzumerken, dass die sportliche Bedeutung fehlte und entsprechend mangelte es an nötiger Energie auf dem Feld und das BBT geriet zu Beginn schnell in Rückstand. „Als wir dann mit zehn Punkten hinten lagen, sind die Jungs aber doch noch wach geworden und haben sich mit der richtigen
Einstellung zurück gekämpft“, so Baumgarten.

Auch vom frühzeitigen Ausscheiden der beiden Leistungsträger Tobias Perkovic (zweites technische Foul in der 14. Minute) und Tim Hackel (Verletzung kurz vor der Halbzeitpause) ließ sich das Team nicht beirren. In der zweiten Halbzeit war es insbesondere Vincent Fletes, der mit starkem Zug zum Korb überzeugte sowie Lennart Schultz, der vier Drei-Punkte-Würfe erfolgreich versenkte. Ein persönliches Highlight erlebte zudem Erik Haubrock, der in den Schlussminuten seine ersten Punkte in der JBBL erzielte. Am Ende stand der erwartete Sieg auf dem Papier und das BBT verabschiedete sich erfolgreich aus der Saison.

Junior Löwen Braunschweig – BBT Göttingen 76:88 (43:46)
Die Viertel im Überblick: 20:21, 23:25, 19:21, 14:21

Junior Löwen Braunschweig: Binici (8 Punkte), Stemcke, Uster (9/1 Dreier), Fricke (17/1), Roosch (18/3, 15 Rebounds), Ahlers (4, 9 Rebounds), Anderson, Aniol (20, 10 Rebounds).

BBT Göttingen: Leinhos, Uphaus (3 Punkte), Hadenfeldt (2), Appold (7, 5 Assists), Ottjes (13), Barner (9/1 Dreier, 3 Assists), Perkovic (8, 11 Rebounds), Fletes (21/2, 7 Rebounds), Muce (4, 6 Rebounds), Haubrock (3/1), Schultz (12/4, 7 Rebounds), Hackel (6)

 

PM: BBT Göttingen

10.04.2017|