Göttingen: BBT marschiert weiter

Im siebten Spiel der Relegationsrunde 1 sicherte sich das Altenbeck-Team mit einem 59:44 bei den Sharks Hamburg den sechsten Sieg. Nach langer Verletzungspause versuchten Ben Lemmer und Anton Groger ihrem Team wieder zu helfen. Für Groger war der Zeitpunkt allerdings definitiv zu früh. Nach acht Minuten signalisierte er seinen Coaches, dass die Schmerzen im Fuß zu groß seien.
Davon ließ sich der Rest des Teams aber nicht irritieren. Die Göttinger machten enormen Druck in der Verteidigung und verunsicherten die Gastgeber mit zunehmender Spielzeit. Spätestens nach der Halbzeitpause war klar, wer das Spiel gewinnen wollte. Sieben Minuten lang verriegelten die Göttinger den eigenen Korb uns setzten sich auf ein vorentscheidendes 43:27 ab, während die Sharks einfach kein Mittel gegen die aggressive Verteidigung fanden.
Co-Trainer Sepéhr Tarrah freute sich nach dem Spiel über 21 Steals seines Teams: „Wenn man bedenkt, dass wir mit Abstand das jüngste Team der Liga stellen, ist es beeindruckend, wie wir auch auswärts dominieren!“
Vor allem unter den Brettern hinterließen Gerrit Kruse (18 Punkte, 9 Rebounds) und Gregor Raddatz (14 Punkte, 15 Rebounds) ihre Duftmarken. Drei Spieltage vor Schluss sicherten sich die BBTler somit den zweiten Platz in der Tabelle der Relegationsgruppe 1, der ihnen nicht mehr genommen werden kann.
Punkte BBT: Kruse (18), Raddatz (14), Heidelberg (9), Jaschewski (6), Vogt (5), Groger (4), Lemmer (2), Dinh (1).

(Quelle: BBT Göttingen)

14.04.2015|