Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: BBT bezwingt Bremerhaven im ersten Playdown‐Spiel 

Im ersten Spiel der „Best‐Of‐Three“ Serie konnten die Göttinger einen Sieg vor heimischer Kulisse feiern. Nach einer hart umkämpften Partie setzten sich die Gastgeber mit 89‐70 durch. Insgesamt war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Göttingen schaffte es immer wieder eine Führung herzustellen, richtig absetzen konnten sie sich jedoch nicht. Besonders das permanente 1:1 Spiel der Eisbären aus Bremerhaven machte den Gastgebern immer wieder Probleme. Zur Halbzeit ging die Hausherren mit einer 38‐31 Führung in die Kabine.

Nach einer 13-Punkte-Führung im dritten Viertel roch es stark nach Vorentscheidung. Die Eisbären schlugen jedoch zurück und kämpften sich um die beiden starken 1:1 Spieler Moritz Hübner und Marius Behr wieder auf 4 Punkte heran.

Die Göttinger schafften dessen ungeachtet einen kühlen Kopf zu bewahren und Bremerhaven für Fehler mit schnellem Angriff zu bestrafen. Besonders auffällig waren die beiden Point Guards des BBT, Danny Borchers und Philipp Hadenfeldt die mit jeweils über 20 Punkten überzeugen konnten.

„Das war ein Team Erfolg. Wir sind auch In der schweren Phase zusammen geblieben und haben vor allen Dingen in der Defensive immer wieder überzeugen können“, so Head Coach Tarrah. Am 10. April geht es für die BBTer nach Bremerhaven, zum ersten Match Point für den Klassenerhalt.

 

PM: BBT Göttingen

22.03.2016|