Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d451915376/htdocs/wp-content/themes/Avada/includes/lib/inc/class-fusion-sanitize.php on line 399

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d451915376/htdocs/wp-content/themes/Avada/includes/lib/inc/class-fusion-sanitize.php on line 399
Gießen: Volles Programm am Wochenende
Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Gießen: Volles Programm am Wochenende

Ein volles Programm erwartet die Teams der ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers wiederum am kommenden Wochenende, an dem alle drei Mannschaften im Einsatz sind. Die U18 bekommt es am Samstag in der Osthalle mit dem Gegner aus Bad Homburg zu tun, JBBL und NBBL müssen am Sonntag auf Tour gehen.

U18: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – HTG Bad Homburg (Samstag, 18.11.2017, 13 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost, Eintritt frei)

Mit einem weiteren Sieg möchte die Mannschaft von Coach Marcus Krapp den dritten Tabellenplatz festigen. Es wäre der vierte Sieg in Folge. Dabei treffen am Samstag die Teams aufeinander, die bereits in der Qualifikationsrunde das Entscheidungsspiel gegeneinander austrugen. Damals hatten die Mittelhessen die Nase vorn.

Die HTG wird von Helmut Wolf, dem Sportdirektor des 2. Basketball-Bundesliga ProA-Teams Hanau White Wings, gecoacht und hat mit Frederik Fischbach einen Jugend-Nationalspieler in seinen Reihen. Dennoch läuft es in der Saison bislang noch nicht so recht, nach acht Spieltagen stehen erst zwei Siege zu Buche. Zuletzt gab es vier Niederlagen in Serie.

 

JBBL: s.Oliver Würzburg Akademie – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 19.11.2017, 12:30 Uhr)

Mit dem Auswärtsspiel in Würzburg startet die JBBL-Mannschaft von Trainer Christian Kaiser in die Hauptrunde. Im Team von Coach Sepehr Tarrah dominieren vor allem das Duo Julius Böhmer (Guard, 18.5 Punkte) und Ben Bredenbröcker (Forward, 18.2 Punkte, 10.5 Rebounds).

Die Unterfranken begannen die Vorrunde mit zwei Niederlagen, gewannen aber drei Spiele am Stück, ehe die letzte Partie wieder verloren ging. Mit einer ausgeglichenen Bilanz schafften sie dennoch den Sprung auf den dritten Rang vor den punktgleichen Regnitztal Baskets, dem Nachwuchsteam von Brose Bamberg. Das Duell der Teams gewann Würzburg mit 66:53 in heimischer Halle.

Auch für die Gießener werden die Karten in der Hauptrunde nun völlig neu gemischt, die gute Vorrunde mit fünf Siegen aus sechs Spielen zählt nichts mehr im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs. Zuletzt musste eine deutliche Niederlage im Spitzenspiel gegen Mainz verdaut werden. Es gilt also am Sonntag nicht nur möglichst die Punkte einzufahren, sondern besonders auch wieder Selbstvertrauen zu tanken.

 

NBBL: Metropol Baskets Ruhr – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 19.11.2017, 14 Uhr)

Auch die Truppe von Coach Venelin Berov wird am Sonntag auf Achse sein. Ziel ist die Auswärtspartie bei den Metropol Baskets Ruhr, die ihr Heimspiel in Dorsten austragen.

Bei dieser Partie treffen zwei der drei punktgleichen Teams aufeinander. Sowohl die Metropol Baskets als auch die Gießener haben jeweils drei Siege und zwei Niederlagen. Die dritte Mannschaft in diesem Kreis ist die Mannschaft aus Frankfurt.

Die Ruhrgebietler setzten sich zuletzt knapp in Langen durch (77:71) und verloren die vergangene Partie mit 45:59 bei dem bis dahin sieglosen Team Bonn/Rhöndorf. Zuvor besiegte die Mannschaft um Topscorer Luca Gerke das starke Team aus Leverkusen mit 66:55 und stellte dabei die eigene Qualität unter Beweis.

Die Berov-Truppe konnte am vergangenen Wochenende mit dem ungefährdeten Sieg gegen Langen die Durststrecke nach zwei Niederlagen hinter sich lassen. Ein weiterer Erfolg würde helfen, um sich weiter in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen. Aufgrund der zeitgleichen Partie der GIESSEN 46ers Rackelos in der 2. Basketball-Bundesliga ProB in Dresden ist jedoch noch unklar, mit welcher Rotation der NBBL-Coach aufwarten kann.

 

PM: GIESSEN 46ers

17.11.2017|