Gießen: Energieleistung zum Saisonende

Es war ein echter Kraftakt, den die U16-Mannschaft der ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers am heutigen Sonntag beim letzten Saisonspiel benötigte. Am Ende sollte dennoch der achte Sieg in Folge eingetütet und somit die Relegationsrunde ohne Niederlage beendet werden.

Mit lediglich acht Spielern ging die Reise am frühen Sonntagmorgen los, das Team von Coach Venelin Berov war einmal mehr aufgrund der Ferien durch Urlaube sowie Verletzungen personell arg gebeutelt. Doch die Jungs, die dabei waren, kämpften gegen eine körperlich zum Teil deutlich überlegene Mannschaft an. Die beiden Gießener „Big Men“ Paul Schneider und Nicolai Sann schlugen sich dabei wacker.

Die Partie stand nahezu über 40 Minuten auf des Messers Schneide, der Tabellenführer aus Mittelhessen konnte sich zwar zwischenzeitlich ein Stück absetzen, ein deutlicher Vorsprung kam jedoch nie zustande. Als dann die Junior Baskets vermehrt ihre großen Spieler in Szene setzten, war die Berov-Truppe gefordert. Das Pendel schwang zwar hin und her, mit Einsatz und Leidenschaft sowie einem Quäntchen Glück sollten die Gäste den Sieg dann am Ende doch eintüten. Die Erleichterung war den Spielern nach der Schlusssirene abzulesen, ebenso der Stolz des Trainers auf diese Energieleistung.

Mit dem achten Sieg in Serie endet somit die Saison 2016/17 für das JBBL-Team, das die Relegationsrunde ungeschlagen durchstand, am Ende souverän den ersten Rang der Gruppe 3 erreichte und in Kürze mit den Vorbereitungen für die kommende Saison startet.

JBBL: Junior Baskets Rhein Neckar – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 70:72 (33:35)

Viertelergebnisse: 11:15, 22:20, 16:16, 21:21

ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Elias Boutama (2 Punkte), Fritz Rostek (10), Tim Schneider (16), Kekai Yan (4), Sebastian Brach (8, 3 Steals), Paul Carl (22), Nicolai Sann (2), Paul Schneider (8, 16 Rebounds)

 

PM: GIESSEN 46ers

 

Topscorer Heidelberg: Tim Hefner (25), Jonas Ihle (15), Julian Surblys (11)

09.04.2017|