Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

GIESSEN 46ers: Trainerteam 2017/2018

  • Logo Giessen

Mit einer Mischung aus bekannten und neuen Trainern startete die ROTH Energie Basketball-Akademie GIESSEN 46ers in dieser Woche in die Vorbereitung auf die Saison 2017/18. Venelin Berov, Thaddäus Kaeuffer und Christian Kaiser bilden dabei die hauptamtlich tätigen Jugendtrainer, dazu kommt mit Marcus Krapp der Lehrer-Trainer am Standort Gießen.

Venelin Berov wird in der kommenden Saison die U19-Mannschaft in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) betreuen. Der Deutsch-Bulgare war im vergangenen Jahr für die JBBL zuständig und übernahm zudem die Verantwortung für die Qualifikation des gegründeten U18-Teams, das sich erfolgreich für die Oberliga qualifizierte.

Marcus Krapp, der in den vergangenen beiden Spielzeiten mit dem neuen Licher Regionalliga-Coach Ivica Piljanovic die NBBL verantwortete, ist für das U18-Team zuständig. Der Lehrer-Trainer der Gießener Liebigschule übernimmt somit die Mannschaft, die den Übergang zwischen den Nachwuchs-Bundesligen JBBL und NBBL darstellen soll.

Mit Christian Kaiser stößt zudem ein neuer Coach zum Nachwuchsleistungsbereich der Akademie. Der 34-Jährige war lange Jahre als Spieler, Trainer und Funktionär in seiner Heimatstadt in Osnabrück tätig. In der vergangenen Saison zog es den A-Lizenz-Inhaber nach Wasserburg. Beim Serienmeister der Damen war Kaiser im Trainerteam der ersten Mannschaft vertreten und übernahm die Headcoach-Position bei der Zweitvertretung sowie des U15-Teams. In Gießen wird der Niedersachse das JBBL-Team betreuen.

Als hauptamtlicher Minitrainer verstärkt zudem ein waschechter Gießener das Trainerteam. Thaddäus Kaeuffer ist dabei kein Unbekannter, schließlich ist der 24-Jährige langjähriger Trainer verschiedener Teams beim BBLZ. Der Inhaber der B-Lizenz, der in den vergangenen Jahren bereits als Schul-AG-Coach oder Headcoach der 46ers-Camps auftrat, wird auch in Zukunft im BBLZ aktiv sein und darüber hinaus die Bereiche der Mini- und Grundlagenförderung voranbringen.

„Ich freue mich, dass wir durch dieses junge, aber trotzdem erfahrene Trainerteam in der Zukunft sowohl die Spielerentwicklung als auch die Entwicklung unseres Nachwuchsprogramms weiter vorantreiben können“, freut sich Sascha Schneider, Leiter Nachwuchsprogramm der GIESSEN 46ers, über die Personalien. „Das Team arbeitet bereits seit Anfang Juli in dieser Konstellation. Gemeinsam gehen wir mit einer großen Vorfreude in die anstehende Saison und freuen uns zudem auf eine tolle Zusammenarbeit mit unserem BBL- und ProB-Trainerteam sowie den Kooperationsvereinen.“

20.08.2017|