Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Frankfurt: Erfolgreiches Leistungscamp für den Nachwuchs

Die Basketball-Saison 2017/18 ist vorbei und der Leistungsnachwuchs von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS nutzt die spielfreie Zeit, um sich frühzeitig auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Auch das dritte Leistungscamp des Jahres mit Spielern von der U14 bis zur ProB wurde wieder traditionell genutzt, um den jungen Talenten die Frankfurter Basketballphilosophie näher zu bringen.

Die Leistungscamps der Kooperationspartner Eintracht Frankfurt und FRAPORT SKYLINERS sind seit 4 Jahren ein fester Bestandteil im Frankfurter Nachwuchsförderungsprogramm. Bei diesem dritten Camp der aktuellen Saison nahmen insgesamt 45 Spieler der Jahrgänge 1995 bis 2005 teil, so viele Generationen wie noch nie.

Neben Sebastian Gleim, dem Leiter der Nachwuchsförderung der FRAPORT SKYLINERS, wurde das Camp von den Trainern der JBBL Olaf Kanngießer und Tobias Bender sowie den NBBL-Coaches Miran Cumurija und Sakir Murtezani als auch Athletiktrainer Greg Aubrey geführt. Inhaltlich stand zum einen die Athletik unter Aufsicht von Greg Aubrey im Vordergrund, zum anderen wurde an Abschlussvarianten, dem 1 gegen 1 Verhalten sowie Spielsituationen und Spielfähigkeit vom 2 gegen 2 bis zum 5 gegen 5 gearbeitet.

Das Camp war dabei wie immer eine gute Gelegenheit, um die jüngeren Jahränge zu integrieren und das Gemeinschaftsgefüge weiter zu stärken. Es bildet damit nicht nur den Abschluss der Saison 2017/18 sondern gibt darüber hinaus einen Ausblick auf den Sommer sowie auf die kommende Saison.

Sebastian Gleim (Leiter Nachwuchs- und Schulförderung FRAPORT SKYLINERS): „Das Camp war sehr gut und wieder einmal wertvoll. Wir haben aufgrund unserer getrennten Trainingshallen nicht so oft die Chance uns alle zu sehen, deswegen ist es immer eine tolle Atmosphäre, wenn alle Spieler und Trainer für 2,5 Tage in einer Halle sind. Inhaltlich konnten wir gemeinsame Inhalte abstecken und einen guten Schritt nach vorne machen. Wichtig ist, dass alle aus dem Camp mit viel Initiative gehen und versuchen an ihrem Spiel zu trainieren und körperlich auf einen anderen Stand zu kommen. Jetzt im Sommer ohne Wettkämpfe kann man mit einem anderen Fokus Details verändern.“

Olaf Kanngießer (Sportlicher Leiter Eintracht Frankfurt & Headcoach JBBL Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS): „Trotz hoher Temperaturen hatten wir ein sehr intensives Camp, alle Jungs haben mit einer tollen Motivation hart trainiert! Mich als Trainer der JBBL, also der Jüngsten, freut es immer besonders, wenn die Jüngeren die Chance haben, von den Älteren zu lernen. Das sind immer wichtige Erfahrungen, die sie sammeln können und umgekehrt haben die erfahreneren Spieler die Chance, viel an die Youngster weiterzugeben.“

 

PM: FRAPORT SKYLINERS

12.06.2018|
×