Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Frankfurt: Bonga und Grühn führen Hessen zur 1:0-Führung

Das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS geht nach einem 80:70-Erfolg vor heimischer Kulisse in Basketball City Mainhattan in der Achtelfinalserie gegen den Igeko Nürnberg Falcons BC mit 1:0 in Führung. Isaac Bonga (26 Pkt. & 8 Reb.) und Cosmo Grühn (31 Pkt., & 12 Reb.) legen starke Statistiken auf.

Als Starting Five betreten Cosmo Grühn, Isaac Bonga, Niklas Pons, Oliver Babitsch und BEat Weichsler das Spielfeld in Basketball City Mainhattan. Cosmo Grühn eröffnet das erste NBBL-Playoff-Achtelfinal-Spiel mit einem erfolgreichem 2-Punkte-Wurf. Die jungen Frankfurter finden gut ins Spiel und Isaac Bonga, der mit Cosmo Grühn gestern beim Heimsieg des ProB-Teams der FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen LOK Bernau noch auf dem Parkett von Basketball City Mainhattan stand, versenkt einen Drei-Punkte-Wurf zum 5:0. Damit aber noch nicht genug, mit dem Wissen, dass das diesjährige Endrunden-Turnier, das TOP4 der JBBL und NBBL, in Frankfurt stattfinden wird, legt das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS mit zwei weiteren Dreiern von Cosmo Grühn und Oliver Babitsch nach – 11:0, Auszeit Nürnberg.

Die Gäste finden nun etwas besser ins Spiel und können durch Treffer von Nils Haßfurther, Pal Ghotra und Moritz Sanders den Anschluss halten – 14:10. Ein erfolgreicher Dreier von Alvin Onyia ist es, der die Frankfurter wieder etwas davon eilen lässt – 17:10. Der Tabellendritte der Division Südost steckt nicht auf und lässt sich nicht abschütteln, so dass es beim Stand von 26:20 in die erste Viertelpause geht.

Zu Beginn des zweiten Viertels verlieren die Hausherren ein wenig den Faden, so dass die Gäste den Rückstand stetig verkürzen und das Spiel beim Stand von 26:26 durch Matthew Meredith ausgleichen können. Cosmo Grühn ist es, der sein Team mit einem erfolgreichen Dreier erlöst und Punkte auf die Anzeigetafel bringt – 29:26. Die Nürnberger sind nun aber viel besser im Spiel und können bei 29:31 erstmals in Führung gehen. Mit einer harten und körperbetonten Verteidigung machen es die Gäste den Frankfurtern schwer zu weiteren Punkten zu kommen. Nach einer kurzen Verletzungspause von Isaac Bonga, der durch einen Ellenbogenschlag ins Gesicht in der Kabine behandelt werden musste, bringt er sein Team mit zwei erfolgreichen Dreiern wieder näher heran – 37:39. Den Ausgleich zum 39:39 erzielt Niklas Pons an der Freiwurflinie. In die Halbzeitpause geht es mit einem kleinen Rückstand – 41:42.

Die Halbzeitpause nutzt der Headcoach von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS Jan Eichberger dazu sein Team neu einzustellen. Mit einem disqualifizierenden Foul aus der ersten Halbzeit kann Oliver Babitsch nicht mehr am Spielgeschehen teilnehmen, so dass die Frankfurter dezimiert zurück auf das Spielfeld kommen. Cosmo Grühn und Isaac Bonga eröffnen das dritte Viertel mit zwei Dreiern – 47:44. Mit einem kleinen Lauf und Punkten durch Dennis Machlab und Isaac Bonga setzen sich die Frankfurt wieder ein wenig ab – 56:47. Nach einer Nürnberger-Auszeit antworten diese mit einem 6:0-Lauf und verkürzen ihren Rückstand – 56:53. Ein 12:1-Lauf der Gäste und dem Führungswechsel beim Stand von 57:59 nimmt Headcoach Jan Eichberger die Auszeit. Aber auch danach fällt es dem NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS schwer ein Mittel zu finden, um sich am offensiven Brett entscheidend durchzusetzen. Ein Weckruf geht durch das Frankfurter-Team als Cosmo Grühn zum Viertelende e
inen Buzzer-Beater, der gleichzeitig sein sechster erfolgreicher Dreier ist, trifft und damit die Führung für sein Team zurückholt – 60:59.

Zum Start ins Abschlussviertel erzielt Isaac Bonga zwei weitere Punkte, woraufhin die Frankfurter eine Ganzfeldpresse zeigen, den Ball gewinnen und erneut punkten – 64:59. Mit einer starken Verteidigung und den beiden sehr gut aufgelegten Isaac Bonga und Cosmo Grühn gehen die jungen Frankfurter erneut zweistellig in Führung – 75:65. Ähnlich wie das ProB-Team an gleicher Stelle, lässt sich das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS die Führung nicht mehr nehmen, gewinnt mit 80:70 und kann das erste Playoff-Achtelfinal-Spiel in der Best-of-Three-Serie gegen den Igeko Nürnberg Falcons BC für sich entscheiden.

Jan Eichberger (Headcoach Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS – NBBL): „Wir mussten uns vor dem Spiel und im Spielverlauf einigen Hindernissen stellen. Ich bin sehr zufrieden damit, wie wir mit diesen umgegangen sind und dadurch auch das Spiel für uns entscheiden konnten. Im großen Bild ist noch nichts passiert, wir haben nur unser Heimspiel gewonnen und müssen einige Anpassungen und Verbesserungen für das zweite Spiel in Angriff nehmen.“

Das zweite Spiel der Serie findet am Sonntag, den 26.03.2017 um 15:30 Uhr in Nürnberg statt. Ein mögliches, entscheidendes drittes Spiel würde am Sonntag, den 02.04.2017 um 12:30 Uhr erneut in Basketball City Mainhattan ausgetragen.

Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Oliver Babitsch (3 Punkte), Fabian Bender, Isaac Bonga (26, 8 Rebounds, 9 Assists), Vincent Dietriech (dnp), Cosmo Grühn (31, 12), Aris Letsios (2) Dennis Machlab (3), Alvin Onyia (6), Niklas Pons (7, 5 Assists), Leon Püllen (2), Beat Weichsler (5 Rebounds)

 

PM: FRAPORT SKYLINERS

20.03.2017|