Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

FCB München: Souveräner Einzug in zweite Runde

Die JBBL des FC Bayern München Basketball bezwingt die Spielgemeinschaft aus Rheinhessen auch im Rückspiel deutlich mit 96:43 (44:18) und gehört damit wieder zu den Top 8 in Deutschland.

Obwohl die Gastgeber aus Mainz/Wiesbaden auf ihre beiden verletzten Leistungsträger Sheriff und Negron verzichten mussten, wehrten sich die Rheinhessen tapfer und gaben 40 Minuten nicht auf. Die Bayern erwischten wieder einen Start nach Maß, führten schnell mit 10:0 nach vier Minuten und stellten beim 19:9 zum Viertelende bereits die Weichen auf Sieg. Wie im Hinspiel erhielten alle zwölf mitgereisten Spieler Einsatzzeit, und fünf Akteure punkteten zweistellig. Immer wieder führten einfache Cuts zu leichten Korberfolgen, so dass die Münchner den Vorsprung zur Halbzeit auf 44:18 ausbauen konnten.

Im dritten Viertel agierten die Bayern sehr konzentriert und überrannten den Gastgeber mit einem 33:8-Zwischenspurt. Erst beim 87:30 nach 35 Spielminuten ließ die Konzentration nach, was zu einem ausgeglichenen Spielverlauf während der letzten Spielminuten führte.

„Wir freuen uns sehr, dass wir im vierten Jahr in Folge zu den besten acht Teams in Deutschland gehören. Mit Ludwigsburg treffen wir nun auf ein sehr ambitioniertes, athletisches Team. Das wird eine große Herausforderung für uns, und wir müssen uns noch einmal steigern, um den Auftakt in Ludwigsburg am Samstag, den 25.04., erfolgreich zu gestalten“, freut sich Headcoach Bisselik auf die anstehende Aufgabe.

Für den FCBB spielten: Maximilian Rexroth (21 Punkte), Luis Zerban (16), Daniel Gebray (13), Jannik Focht (12), William Potthast (12), Alexandre Fanchini (9), Quirin Huber-Saffer (6), Robin Rajcic (4), Philipp Svinger (2), Max Wagner (1), Andre Bickley und Max Krebs.

(Quelle: FC Bayern München)

14.04.2015|