FC Bayern: Niederlage im Derby

Mit 72:77 (38:43) zog die JBBL des FCBB im Stadtderby gegen die Internationale Basketballakademie aus München den Kürzeren. Trotz zähen Beginns führte das Heimteam nach sechs Spielminuten mit 14:11, bevor die Gäste mit einem 12:0-Lauf auf 14:23 davonzogen und diesen Vorsprung beim 17:26 mit in die Viertelpause nahmen. Bis zur Halbzeit kämpften sich die Bayern in einer zerfahrenen Partie zwar bis auf 38:43 heran, zeigten jedoch in der Verteidigung große Abstimmungsprobleme.

Die physisch auftretenden Schwabinger witterten ihre Chance, nutzten viele der ihnen gebotenen, einfachen Korbchancen und führten nach 33 Minuten mit 68:55. Erst jetzt ging ein Ruck durch das Bayern-Team, und mit kämpferischem Einsatz gelang zwei Minuten vor dem Spielende der Ausgleich zum 72:72. Hier hatten die Bayern noch die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden, ließen jedoch einfache Möglichkeiten ungenutzt.

„Das war eine sehr enttäuschende Leistung unseres Teams. Wir haben uns viele Fehler im defensiven Umschalten geleistet und nicht mit der nötigen Energie und Konsequenz gespielt. Unser Spiel muss physischer und abgeklärter werden. Bei 80 Wurfversuchen und 40 provozierten Ballverlusten darf man ein Spiel nicht verlieren. Glückwunsch an das Schwabinger Team, das heute verdient gewonnen hat“, resümierte Trainer Bisselik nach dem Spiel.

Am Sonntag, 29.11., steht das Auswärtsspiel beim Spitzenreiter Ulm an.

Für den FCBB spielten: Kilian Binapfl (19), Jannik Focht (11), Andre Bickley (10), Luis Herrmann (10), Quirin Huber-Saffer (9), Noah Jallow (6), Maximilian Krebs (2), Jeremia Agyepong (2), Lennart Winter (2), Mohamed Baracko (1), Emmanuel Womala und Nicolas Pulst.

 

PM: FCBB

16.11.2015|