FC Bayern: Dritter Saisonsieg

Am Dienstagabend war der Bundesliganachwuchs aus Würzburg zur Gast an der Säbenerstraße. Auf Seiten der Bayern standen Luca Burkardt, Richard Freudenberg, Lorenzo Brazzi und Daniel Gebray nicht zur Verfügung, dennoch konnten sich die Bayern am Ende mit 84:54 (53:27) durchsetzen. Die Bayern gingen zu Beginn extrem fokussiert zur Werke und sorgten mit einem 11:0 früh für klare Verhältnisse ( 3. Minute). Der Lauf wurde durch die ersten Gästepunkte in Person von Noah Kleinschroth unterbrochen. Dem folgte jedoch erneut ein weiterer 11:0-Lauf der Münchner (22:2, 6.). Vor allem Flügelspieler Karim Jallow nutzte die ihm gewährten Freräume zu drei spektakulären Abschlüssen über Ringniveau. Im zweiten Viertel ließen die Kostic-Schützlinge die letzte Konsequenz vermissen und die Gäste konnten das Spiel, auch mit Hilfe einer Zonenpresse, jetzt offener gestalten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurden dann die Zügel wieder etwas angezogen und die körperliche Überlegenheit kam deutlicher zur Geltung. Insgesamt zogen die Gastgeber 31 Fouls und standen 42 Mal an der Freiwurflinie. Coach Kostic gewehrte allen elf Spielern mindestens zehn Minuten Einsatzzeit, die auch von allen zum Punkten genutzt wurde. Durch den Sieg liegen die Bayern in der Division Südost weiter an der Tabellenspitze vor den punktgleichen Breitengüßbachern.

Für den FCBB spielten: Karim Jallow (19 Punkte), Benjamin Ivancic (14), Jannik Jebens (10), Mario Hack Vazquez (9), Alexander Herbort (8/9 Rebounds), Lukas Dollinger (8), William Darouiche (7), Georg Beyschlag (7/7 Assists), Luis Zerban (7), Robin Rajcic (4) und Niklas Kropp (3).

 

PM: FCBB

06.11.2015|