FC Bayern: Deutlicher Sieg in Jena

Im vorletzten Spiel vor den Playoffs erkämpfte die NBBL des FCBB am Sonntagnachmittag einen 92:62-Erfolg (45:31) in Jena. Dabei fehlten Richard Freudenberg (verletzt) und Karim Jallow (erste Mannschaft). Als erste Fünf schickte Oliver Kostic Benjamin Ivancic, Mario Hack Vazquez, Jannick Jebens, Luca Burkardt und Lukas Dollinger ins Duell mit dem Tabellensechsten. Die Gastgeber legten dabei einen Blitzstart hin und führten früh (1:9/3. Minute). Den Bayern steckte die lange Anreise noch in den Gliedern, und so lief man in den ersten zehn Minuten einem Rückstand hinterher (17:23/10.).

Doch schon in den ersten Minuten des zweiten Viertels betrat eine ganz andere Bayernmannschaft das Parkett. Mit einem 13:0-Lauf wurde das Spiel innerhalb von vier Minuten zu bayerischen Gunsten gedreht (30:23/14.). Treibende Kraft war in dieser Phase Alexander Herbort, der für acht der 13 Punkte verantwortlich war. Später schied er bedauerlicherweise verletzt aus. Für die Gäste lief es jetzt besser, und der Vorsprung wurde sukzessive ausgebaut. Mario Hack Vazquez konnte gleich zwei Dreier in Folge einnetzen (38:29/18.). Mit 28:8 ging das zweite Viertel an die Bayern, die so eine 45:31-Halbzeitführung mit in die Kabine nehmen konnten.

Auch im dritten Viertel zogen die Bayern weiter davon. Nach einem Burkardt-Dreier wuchs der Vorsprung auf über 20 Punkte (61:39/27.). Im letzten Viertel gab Trainer Kostic allen Spielern ausreichend Einsatzzeit, die diese jeweils zu mindestens einem Zähler nutzen konnte. Sechs Spieler konnten gar zweistellig punkten. Den Abschluss bot ein Buzzer-Beater von Jannick Jebens zum 92:62 Endstand, der eine neue persönliche Bestleistung in erzielten Drei-Punkte-Würfen markieren konnte.

Trotz des deutlichen Erfolgs zog Trainer Oliver Kostic ein durchwachsenes Fazit: „Das Beste an diesem Spiel war das deutliche Ergebnis. Unsere Leistung war nicht das Niveau, welches wir spielen können. Immerhin konnten wir mit diesem deutlichen Sieg allen Spielern Einsatzzeit verschaffen. Wir haben jetzt noch ein Spiel, um die Hauptrunde abzuschließen und uns dann für die Playoffs bestmöglich vorzubereiten.“

Am kommenden Wochenende hat die NBBL spielfrei, da die U18 des FCBB am Euroleague-Turnier in Belgrad teilnimmt. Den Abschluss der Hauptrunde in der NBBL Division Südost bildet am 02.03. das Auswärtsspiel in Nürnberg.

Für den FCBB spielten: Jannick Jebens (21 Punkte/3 Dreier), Georg Beyschlag (13/6 Assists), Mario Hack Vazquez (12/3 Dreier), Alexander Herbort (11), Robin Rajcic (11), Luca Burkardt (10), Daniel Gebray (6), Lukas Dollinger (5), Benjamin Ivancic (2) und Lorenzo Brazzi (1).

 

PM: FCBB

22.02.2016|