Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d451915376/htdocs/wp-content/themes/Avada/includes/lib/inc/class-fusion-sanitize.php on line 399

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d451915376/htdocs/wp-content/themes/Avada/includes/lib/inc/class-fusion-sanitize.php on line 399
FC Bayern: Auftakt nach Maß
Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

FC Bayern: Auftakt nach Maß

Zum Auftakt der mit Spannung erwarteten Viertelfinalserie gegen den TSV Tröster Breitengüßbach gelang dem FCBB ein Auftakt nach Maß. Die Mannschaft dominierte die Gäste über die gesamten 40 Minuten und konnte das Spiel auch in der Höhe verdient mit 69:43 (38:16) für sich entscheiden.

Die Bayern mussten auf die Einsätze der Verletzen Jannik Jebens und Jonas Dotzer verzichten. Bei den Gästen fehlte in Andreas Obst ein potentieller Starting-Five-Spieler. Er war kam bei den Brose Baskets Bamberg zeitgleich in Crailsheim zum Einsatz.

Neben Kapitän Schmitt bildeten Ivo Garic, Dejan Kovacevic, Richard Freudenberg und Marvin Ogunsipe die erste Fünf. Die Anfangsminuten waren von beidseitiger Nervosität geprägt, beiden Mannschaften war die Bedeutung der Partie deutlich anzumerken. So dauerte es bis zur vierten Spielminute, ehe Richard Freudenberg den ersten Feldkorb für die heute in weiß gekleideten Bayern erzielen konnte (3:5/4. Spielminute). Ab diesem Zeitpunkt lief es in der Bayernoffensive deutlich besser. Mit einem 9:0-Lauf konnten sich die Kostic-Schützlinge erstmal etwas absetzen (15:7/7.). Ein Freudenberg-Dreier beendete den ersten Spielabschnitt und hatte eine 23:13-Führung der Bayern zur Folge.

Einem guten ersten Viertel folgte ein sehr gutes zweites – aus einer überragenden Verteidigung heraus sollte hier die Grundlage zum späteren Sieg gelegt werden. Die Gäste konnten erst in der 19. Minute ihre einzigen drei Punkte in diesem Viertel erzielen. Die Münchner dagegen markierten deren 15 und konnten sich zur Halbzeit vorentscheidend mit 38:16 absetzen.

Die Gäste aus Oberfranken konnten im dritten Viertel nur die Anfangsminuten offen gestalten. So kam Daniel Keppeler mit seinem Dreier zwar zum 40:21, jedoch präsentierte sich die Bayernverteidigung an diesem Tag so hartnäckig, dass die Gäste am Ende des Spiels lediglich 11% ihrer Würfe aus der Distanz getroffen hatten.

Ganz anders die Bayern: Mit erfolgreichen Würfen von Freudenberg, Kovacevic, Ogunsipe und erneut Freudenberg ging ein wahrer Dreierregen auf den Gästekorb nieder (56:25/29.). Dieser Spielstand war die höchste Führung der Partie.

Im letzten Viertel konnten die jungen Bayern den Applaus der über 200 Zuschauer merklich genießen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt längst entschieden, so dass Trainer Kostic auch seinen beiden Youngsters Henning Ballhausen und Mario Hack-Vazquez einige Minuten verschaffen konnte. Zweitgenannter setze mit einer schönen Bewegung (69:41, 40.) den Schlusspunkt unter einen aus Bayernsicht äußerst gelungen Basketballnachmittag.

Am kommenden Sonntag steht das zweite Spiel der Serie in Breitengüßbach auf dem Programm. Mit einem Sieg würde der FCBB ins Top4 am 16/17.05.2015 in Hagen einziehen. Bei einer Niederlage wäre ein drittes Spiel am 03. Mai 2015 im Audi Dome von Nöten.

Für den FCBB spielten:

Marvin Ogunsipe (17 Punkte/3 Dreier), Richard Freudenberg (14/3), Dejan Kovacevic (14), Sebastian Schmitt (12/6 Assists), Lukas Dollinger (4), Karim Jallow (4), Georg Beyschlag (2), Mario Hack-Vazquez (2), Benjamin Ivancic, Ivo Garic, Henning Ballhausen und Luca Burkardt.

 

PM: FC Bayern München

20.04.2015|