Eisbären: Sieg und Niederlage

Gemischte Gefühle bei den Junioren-Teams der Eisbären Bremerhaven. Während das Eisbären JBBL-Team durch den 75:65-Overtime-Sieg gegen die Lübeck Lynx einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt in der Jugend Basketball Bundesliga gemacht hat, schwebt das NBBL-Team in der Nachwuchs Basketball Bundesliga weiter in akuter Abstiegsgefahr. Die Schützlinge von Trainer Jan Lipke verloren das entscheidende Spiel in der ersten Playdown-Runde bei BBT Göttingen mit 65:73. Nach der Niederlage in Göttingen steht fest, dass die U19-Eisbären in der zweiten Runde gegen das Team Bonn/Rhöndorf um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Der Verlierer dieser „Best of three“-Serie steigt definitiv ab.

Die Bremerhavener konnten in Göttingen nur das Schlussviertel ausgeglichen gestalten (24:24). Die ersten drei Spielabschnitte entschieden die Gastgeber allesamt knapp für sich. Göttingen sicherte sich gegen die mit nur sieben Spielern agierenden Eisbären zu viele zweite Chancen und das war am Ende spielentscheidend.

„Die Chancen waren da und die Niederlage tut weh. Trotzdem schauen wir jetzt nach vorne. Gegen Bonn/Rhöndorf geht es wieder bei Null los und wir haben es in der eigenen Hand, den Klassenerhalt zu schaffen“, so NBBL-Coach Jan Lipke.

Deutlich zufriedener war Eisbären JBBL-Trainer Patrick Seidel nach dem hart erkämpften Heimsieg gegen Abstiegskonkurrent Lübeck. Durch den 75:65-Erfolg nach Verlängerung sind die U16-Eisbären dem Klassenerhalt in der Jugend Basketball Bundesliga ein großes Stück näher gekommen.

Beide Teams lieferten sich im Eisbären-Trainingscenter 40 Minuten lang ein Duell auf Augenhöhe, so dass die Overtime entscheiden musste. Hier hatten die Eisbären die Nase deutlich vorn, denn sie zwangen die Lübecker mit aggressiver Verteidigung zu vielen Fehlern.

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Das war ein Wahnsinnsspiel mit einem perfekten Ende, da wir neben dem wichtigen Erfolg auch den direkten Vergleich gegen Lübeck in der Tasche haben. Dass wir in der Verlängerung so abgezockt und aggressiv auftreten, macht uns zum hochverdienten Sieger. Obwohl es ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt war, müssen wir jetzt weiter Gas geben und die Big Points einfahren“, sagte Seidel nach dem Sieg.

 

PM: Eisbären Bremerhaven

20.04.2016|