DBB: Raid wiedergewählt

Am gestrigen Sonntag fand der DBB-Jugendtag in Jena statt. Am Vorabend hatten die Delegierten die Gelegenheit, sich kennenzulernen und erste Gespräche zu führen. Dazu ging es in das Restaurant am historischen Fuchsturm oberhalb der Stadt Jena. Den Transport dorthin und zurück hatten die Gastgeber vom Thüringer Basketball-Verband perfekt organisiert.

Am Samstagmorgen begrüßte im Anschluss an die Eröffnung dann TBV-Präsident Dietmar Bendix die Delegierten in der Sparkassen-Arena, der Heimstätte von Science City Jena. Nach vier Jahren Amtszeit standen bei diesem Jugendtag die Positionen des DBB-Vizepräsidenten für Jugendfragen und Schulsport sowie die des Jugendausschusses zur Wahl. Bevor es in den formalen Teil ging, sprach der amtierende Vizepräsident Stefan Raid (Foto unten, links) Rosi Schmidt vom Basketballverband Saar (in Abwesenheit) und Armin Sperber (Foto unten, rechts) vom Bayerischen Basketball-Verband seinen und den Dank der Deutschen Basketballjugend aus. Beide beenden in diesem Jahr nach langjähriger Amtszeit ihre Tätigkeiten als Jugendverantwortliche ihrer Landesverbände.

Nach der Vorstellung und Genehmigung der Haushaltszahlen und der Entlastung des Jugendausschusses übernahm dann erneut der TBV-Präsident die Leitung der Tagung, um die Wahlen durchzuführen. In sehr harmonischer Atmosphäre wurden Stefan Raid und sein gesamtes Team ohne eine einzige Gegenstimme im Amt bestätigt. Alle gewählten Jugendausschussmitglieder bedankten sich für das Vertrauen und betonten ihre Freude auf die weitere gemeinsame Tätigkeit.

Im Einzelnen gehören dem Jugendausschuss neben dem Vizepräsidenten Stefan Raid also weiterhin an: die Schulsportreferentin Birte Schaake (Hessen), der Minireferent Peter Wüllner (NRW), der Leistungssportreferent Christian Dick (Baden-Württemberg), der Spielbetriebsverantwortliche Siegfried Eckert (Baden-Württemberg), der Beisitzer für Mädchenbasketball Rüdiger Jacob (Niedersachsen) und die Beisitzerin für besondere Aufgaben Dr. Antje Hoffmann (Sachsen).

Im Anschluss an die Wahlen stellte der Hamburger Stefan Raid den Delegierten die Schwerpunkte der DBB-Jugend aus den Jahren 2014 und 2015 vor und zeigte ihnen die Leistungen und Produkte auf, die die Landesverbände und Vereine beim DBB abrufen können. Weiterhin stellte er das Konzept der Stützpunkte für den weiblichen Bereich vor.

Neben diesen Informationen stellte Tim Brentjes den Delegierten die Maßnahmen des DBB im Bereich der Engagementförderung vor. Dabei präsentierte er schwerpunktmäßig den aktuellen Stand und die ersten Ergebnisse des Projektes „Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“ sowie die Maßnahmen aus dem Projekt ZI:EL.
Abschließend wurden noch die anstehenden nächsten Termine vorgestellt sowie einige kleinere Anfragen von den Delegierten diskutiert und beantwortet.

Bevor Stefan Raid dann die Tagung beendete und allen Delegierten eine gute Heimreise wünschte, dankte er noch den Gastgebern und überreichte Dietmar Bendix vom TBV und Sven Schaffer von Science City Jena jeweils einen Gutschein für ein DBB-Ballpaket. Nach der Verabschiedung der Delegierten trat dann der Jugendausschuss zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen.

27.04.2015|