Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Crailsheim: Saisonende mit erhobenem Haupt

  • Logo Crailsheim Merlins

Nach einem 72:77 gegen den amtierenden deutschen U16-Meister Eintracht Frankfurt ist die Saison für die Crailsheim Merlins in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) beendet. Nach einer packenden Aufholjagd in eigener Halle schieden die Zauberer mit 0:2 in den Playoffs aus.

Crailsheim, 09.04.2017. Es kann nur ein durchweg positives Fazit gezogen werden nach der Saison 2016/2017 der Crailsheimer U16-Bundesligajungs. Mit starken Leistungen erkämpfte sich die Mannschaft zunächst die erstmalige Teilnahme an der Hauptrunde und damit den vorzeitigen Klassenerhalt in Deutschlands höchster U16-Spielklasse. Dort gelangen genau zum richtigen Zeitpunkt die wichtigen Siege für den Einzug in die Playoffs um die deutsche Meisterschaft.

Dass hier mit dem amtierenden Titelträger Frankfurt ein echtes Schwergewicht wartete, konnte die Freude darüber nicht schmälern, zu den Top 16 Teams in ganz Deutschland zu gehören. Im ersten Spiel der „Best-of-three“-Serie bekamen die Zauberer zwar die Ambitionen der Frankfurter klar zu spüren, die sich auf der Mission Titelverteidigung befinden und darüber hinaus davon beflügelt werden, dass das Final-Turnier der Nachwuchs- und Jugend Basketball Bundesliga in diesem Jahr in der Mainmetropole stattfindet. Doch nach dem 119:70 zeigten die Merlins in der heimischen Halle nun, warum sie zurecht in die Playoffs eingezogen waren.

Nach einem ausgeglichenen und defensiv starken ersten Viertel (17:17) schien die Partie zunächst wieder klar in Richtung des Favoriten zu kippen, der sich bis zur Halbzeit auf 30:50 absetzte. Doch die jungen Zauberer zeigten ein mächtiges Kämpferherz und kamen mit viel Dampf aus der Kabine. Vor den letzten zehn Minuten hatten sich die Merlins bereits auf sieben Zähler herangepirscht (55:62) und gingen auch im Schlussviertel nicht vom Gas. Rund anderthalb Minuten vor dem Ende schnupperten die Hausherren endgültig am Sieg und gingen in Führung (72:71), ehe die Frankfurter das letzte Wort für sich beanspruchten und durch das 0:2 in der Playoff-Serie die Saison der Merlins beendeten. „Wir hatten wirklich eine Chance, dieses Spiel zu gewinnen. Wenn man das mit dem Hinspiel vergleicht, sieht man die enorme Steigerung der Mannschaft. Die Jungs besitzen echt Charakter und haben sich hier ihre Ehre zurückgeholt. Ich bin sehr stolz auf das Team“, so Headcoach Kai Buchmann, der trotz des Ausscheidens schon nach vorne blickt: „Für unsere Jungs des Jahrgangs 2001 wird es jetzt in der NBBL (U19-Bundesliga, Anm.) weitergehen. Hier wollen wir uns weiter verstärken und um diese Jungs ein starkes Team formen um ihnen weiter die Perspektive und Entwicklungsmöglichkeit zu bieten, Profibasketballer zu werden. Was diese Saison oberste Priorität hatte, nämlich die Entwicklung der Spieler, wird auch in der NBBL ganz klar im Vordergrund stehen.“

Für die Merlins spielten gegen Frankfurt: Alexander Rib, Michael Exler, Valentin Rappold (10 Punkte, 4 Assists, 5 Steals), Stefan Vasovic (19 Pkt, 5 Rebounds), Luca Seibert, Vincent Hofmann (20 Pkt, 5 Reb), Luis Strohmayer, Felix Storz, Benjamin Moser (5 Pkt, 6 Reb, 6 Ass), Jekabs Beck (18 Pkt, 11 Reb)

 

PM: Crailsheim Merlins

10.04.2017|