Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Bremerhaven: Mammutaufgabe und ein Spiel auf Augenhöhe

Das NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven steht in der Nachwuchs Basketball Bundesliga vor einer Mammutaufgabe. Am Sonntag (15 Uhr, Halle Gaußschule) erwarten die Schützlinge von Trainer Jan Lipke den ungeschlagenen Tabellenführer der NBBL-Division Nordost, Alba Berlin.

Für die Eisbären, die nach dem wichtigen Heimsieg gegen Braunschweig wieder Anschluss ans Tabellenmittelfeld gefunden haben, ist es das letzte Spiel der NBBL-Hinrunde. Die Lipke-Schützlinge sind gegen Alba krasser Außenseiter und sind gehen derzeit krankheits- bzw. verletzungsbedingt auf dem Zahnfleisch. Gleich mehrere Spieler drohen gegen Berlin auszufallen. Trotzdem wollen sich Gastgeber gegen das tief besetzte Team aus der Hauptstadt (Alba kommt auf einen Schnitt von über 100 Punkten pro Partie – gleich eine Handvoll Spieler erzielt durchschnittlich mehr als 10 Zähler) so teuer wie möglich verkaufen.

„Das wird ein sehr interessantes Duell für uns. Alba ist momentan das Maß aller Dinge und hat eine wirklich gute Mannschaft beisammen. Wir brauchen uns aber nicht zu verstecken, sondern müssen unser Spiel durchziehen“, so Eisbären-Coach Lipke.

Unterdessen hofft das JBBL-Team der Eisbären zum Jahresabschluss auf ein Erfolgserlebnis in Schleswig-Holstein. Mit den Lübeck Lynx wartet ein Team auf Augenhöhe, das im Hinspiel deutlich geschlagen werden konnte. Damals fehlten den Lübeckern allerdings etliche Stammspieler.

Mit einem Auswärtssieg könnten die U16-Eisbären auf Tabellenplatz drei der JBBL-Division Nord rutschen. Trainer Patrick Seidel erwartet Sonntag  jedoch einen heißen Tanz. „Wir müssen von der ersten Sekunde an wach und bereit sein. Wir wollen über Schnellangriffe einfache Punkte erzielen und müssen auch in der Rückwärtsbewegung fix auf den Beinen sein, um die schnellen Lübecker Spieler zu kontrollieren. Entscheidend wird sein, welches Team den Sieg mehr möchte“, glaubt Seidel.

 

PM: Eisbären Bremerhaven

11.12.2015|