Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Bremerhaven: Sieg und Niederlage

Das NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven hat in der Nachwuchs Basketball Bundesliga den ersten Saisonsieg eingefahren. Während sich die Schützlinge von Trainer Jan Lipke am Sonntag bei den Hamburg Sharks klar mit 86:60 durchsetzen konnten, kamen die JBBL-Eisbären in der Jugend Basketball Bundesliga an selber Stelle unter die Räder. Die Mannschaft von Patrick Seidel war gegen die U16-Sharks ohne Chance und musste mit einer deftigen 57:101-Pleite im Gepäck die Rückreise nach Bremerhaven antreten.

Trotz eines nervösen Starts wurde das Eisbären NBBL-Team in Hamburg mit zunehmender Spieldauer immer sicherer. Aufbauend auf einer engagierten Verteidigung und einem kleinen Lauf zu Beginn des 2. Viertels gingen die Gäste mit einer knappen 37:32-Führung in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhten die Hausherren den Druck und setzten auf eine Pressverteidigung. Doch davon ließen sich die Eisbären nur kurzzeitig beeindrucken. Dank guter Defensive, wachsendem Selbstvertrauen und einer hervorragenden Einstellung bauten die Eisbären ihren Vorsprung von Minute zu Minute aus und fahren am Ende einen ebenso ungefährdeten wie auch deutlichen Auswärtssieg ein.

„Wir haben eine gute Teamleistung gezeigt und ich freue mich für meine Mannschaft. Die Jungs haben sich den Sieg verdient. Jetzt müssen wir auf diesem positiven Gefühl aufbauen und noch härter weiter arbeiten“, sagte Eisbären-Coach Jan Lipke nach dem Erfolgserlebnis in Hamburg.

Nichts zu bestellen hatten unterdessen die verletzungsgeplagten U16-Eisbären. Nach gutem Start verloren die ersatzgeschwächten und unerfahrenen Gäste vollkommen den Faden und kassierten gegen die Sharks eine deutliche 57:101-Niederlage.

Vor allem gegen die aggressive Pressverteidigung und die Hamburger Reboundstärke fanden die nicht nur spielerisch, sondern auch körperlich unterlegenen Gäste kein Mittel. Mit der Folge, dass die Sharks früh einem ungefährdeten Sieg entgegensteuerten.

„Wir wissen nun, wo wir stehen und wie viel Arbeit noch vor uns liegt. Es wird jetzt vor allem darum gehen, die Jungs noch mehr auf das harte Spiel in der JBBL vorzubereiten und Schritt für Schritt unsere Entwicklung voranzutreiben“, sagte Co-Trainer Malte Haedecke nach der zweiten Saisonniederlage der U16-Eisbären.

 

PM: Eisbären Bremerhaven

16.11.2015|