Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Breitengüßbach: Hohe Hürde beim MBC

Die NBBL-Mannschaft der Brose Baskets, welche als Farmteam unter dem TSV Tröster Breitengüßbach in der Nachwuchsbundesliga startet, muss am kommenden Sonntag, 22.11.2015 um 16.00 Uhr zum Bundesliga-Nachwuchs des Mitteldeutschen BC reisen. Die Mannschaft um Kapitän Marc Kunz blieb in ihren bisher vier Begegnungen ungeschlagen und ist bemüht dies beizubehalten. Durch die Doppelbelastung der Spieler in der ProA und 2. Regionalliga, mit Auswärtsspielen am Samstag in Essen und Dresden, ist der Reiseaufwand für die zum Großteil aus Schülern bestehende NBBL-Mannschaft, an diesem Wochenende sehr hoch. Die Trainer Lempetzeder und Bertram sowie der HC der Pro A, Fabian Villmeter, sind in ständiger reger Abstimmung, so dass eine schlagkräftige Mannschaft in Halle an den Start gehen wird.

Der MBC hat eine sehr junge Mannschaft, die bisher mit einem Sieg und drei Niederlagen in die noch junge Saison gestartet ist. Am vergangenen Wochenende haben die MBCler den amtierenden Deutschen Meister und Topfavoriten der Saison 2015/16, den FC Bayern München, empfangen und eine aufsteigende Form gezeigt, auch wenn das Spiel verloren ging. Nach der Halbzeit konnte sich der Titelfavorit nur mit zwei Punkten durchsetzen, so dass die Brose Baskets Youngsters also gewarnt und absolut konzentriert diese Aufgabe angehen müssen. Nachdem sich glücklicherweise das Verletztenlazarett lichtet, haben die Trainer die Qual der Wahl bei der Kadernominierung.

Der MBC-Kader ist gespickt mit Auswahlspielern und verfügt über eine homogene Mannschaft, aus der der Aufbauspieler Niklas Jüttner mit 16 durchschnittlich erzielten Punkten sowie der 2,05m Centerhüne Alexander Herrmann mit 11 Punkten und 8 Rebounds herausstechen. Die Homogenität und der tiefe Kader sind sicherlich ein weiteres positives Merkmal der MBC-Mannschaft. „Wir werden versuchen, unser aggressives, schnelles Spiel beim MBC auf den Court zu bringen. Hinter dem Einsatz von Kapitän Marc Kunz steht leider ein Fragezeichen, aber ansonsten können wir erstmalig aus dem Vollem schöpfen. Die Jungs trainieren sehr engagiert und die Spiele am Wochenende sollen die Kür und Belohnung für die tägliche Arbeit darstellen. Durch die an diesem Wochenende weiten Auswärtsfahrten, werden wir eine große Rotation spielen lassen und die Eigenmotivation und Disziplin der Spieler ist besonders gefordert“, so Trainer Markus Lempetzeder.

Für die Brose Baskets Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielen: Taras, Kulboka, Keppeler, Kunz (?), Haßfurther, Sanders, Fichtner, Gonnert, Ueberall, Wolf, Kral, Edwardsson (?), Mandana, Nicklaus, Rothbarth

20.11.2015|