Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Breitengüßbach: Sieg in Chemnitz

Die junge NBBL-Mannschaft des TSV Tröster Breitengüßbach konnte sich im Auswärtsspiel gegen die Chemnitz Niners nach langem Kampf mit 62 : 70  durchsetzen. Das Trainergespann Lempetzeder/Bertram schickte mit Kunz, Taras, Kulboka, Keppeler und Kratzer ihre Starting-Five ins Rennen. Die Chemnitzer konnten gleich einen erfolgreichen 3-Punkte-Wurf versenken, so dass sich die Gefährlichkeit dieser kompakten Mannschaft, um ihre Leistungsträger und ProA Spieler Mixich und Richter zeigte. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und nach dem ersten Viertel stand es 19:19. Auch das zweite Viertel ging weiter wie das letzte aufhörte und Chemnitz traf weiter hochprozentig von außen, so dass es mit einem in die Halbzeitergebnis von 37:39 in die Kabinen ging.

Im 3. Viertel taten sich beide Mannschaften offensiv sehr schwer (13:7), so dass das letzte Viertel die Entscheidung bringen musste und wie schon in einigen Spiel in dieser Saison zeigte sich hier wieder der absolute Siegeswille einiger Bamberger Spieler. Durch einige Anpassungen im Angriff und einer soliden Verteidigung kämpften sich die Brose Youngster wieder heran und Leon Kratzer, der mit 20 Punkten und 16 Rebounds ein Double-Double auflegte wurde immer wieder am Brett gesucht. Kunz, Haßfurther und Taras führten clever Regie und der junge Ueberall brachte viel Energie aufs Feld, so dass das letzte Viertel mit 24:12 an die Brose Youngster ging.

„Chemnitz hat ein super Spiel gezeigt und gerade in der ersten Halbzeit hochprozentig getroffen. Wir haben uns das Leben heute selbst sehr schwer gemacht. Im letzten Viertel haben sich die Jungs zusammengerissen und ihre Stärken ins Spiel gebracht“, so HC Markus Lempetzeder nach dem Spiel.

Für die Brose Baskets Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielen/spielten: Kratzer (20), Taras (11), Kunz (10), Keppeler (8), Sanders (7), Ueberall (5), Kulboka (5), Haßfurther (2), Wolf (2), Mandana, Edwardsson, Rothbarth

 

PM: Brose Baskets Youngsters

25.01.2016|