Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Breitengüßbach: Geschlossene Teamleistung

Mit einem überzeugenden 89:63-Sieg hat die NBBL der Brose Bamberg Youngsters das Jahr 2017 beendet. Mit dem Erfolg über die s.oliver Würzburg Akademie ist der Truppe von Head Coach Mark Völkl und seinem Assistenten Andreas Finsinger mit einer geschlossenen Teamleistung ein Erfolg im Frankendery gegen Würzburg gelungen.

Von Beginn an zeigte sich der TSV Tröster Breitengüßbach wach und konzentriert und fand sich schnell im letzten Heimspiel des Jahres zurecht. Besonders Youngster Henri Drell erwischte einen guten Tag und führte seine Mannschaft an. Schnell erarbeitete man sich eine komfortable Führung, sodass es nach den ersten zehn Minuten bereits 25:12 für die Hausherren stand.

Auch im zweiten Spielabschnitt sollte dieser Vorsprung Bestand haben, wenngleich sich hier und da einige Fehlentscheidungen auf Seiten der Breitengüßbacher einschlichen. Würzburg nutzte die sich auftuenden Chancen zwar und zog immer wieder zum Korb, konnte die offenen Würfe allerdings nur selten verwerten. Für die Youngsters war es in dieser Phase besonders Neuzugang Jekabs Beck, der in diesem Spiel seine beste Saisonleistung zeigte und vor allem in Korbnähe zu überzeugen wusste. Angeführt von Kay Bruhnke, der für die Brose-Mannschaft clever Regie führte, gelang es der Völkl/Finsinger-Truppe, zur Halbzeit deutlich mit 51:29 zu führen.

Der Seitenwechsel tat der fokussierten Leistung der Bamberger keinen Abbruch, sodass das Trainergespann die Chance nutzte und allen Spielern Einsatzzeit gab. Aufgrund der weiterhin engen Personaldecke – neben Wolf, Kriisa und Saffer standen auch beide Tischlers sowie Leon Bulic und Valentin Brevet nicht zur Verfügung – wurde viel rotiert, sodass sich beinahe ein jeder Youngster in die Scorerliste eintragen konnte. Mit Drell, Beck, Bruhnke und Edwardsson punkteten gleich vier Spieler zweistellig für ihre Farben. Breitngüßbach brachte das Spiel souverän nach Hause und schlug Würzburg mit 89:63.

So rangieren die Youngsters aktuell auf dem dritten Tabellenplatz der Hauptrunde Drei und melden sich dann sportlich am 06. Januar 2018 mit einem Gastspiel in Bayreuth in der Nachwuchs Basketball Bundesliga zurück.

Für die Brose Bamberg Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielten: Drell (21 Punkte / 1 „Dreier“), Beck (20), Bruhnke (13/1), Edwardsson (11/3), Nicklaus (8), Plescher (8/2), Ueberall (5), Bergmann (2), Uysal (1), Höhmann, Nowak

 

PM: Brose Bamberg Youngsters

18.12.2017|