Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Breitengüßbach: Klarer Derbysieg

Die junge Nachwuchs-Basketball-Bundesliga-Mannschaft des TSV Tröster Breitengüßbach konnte sich klar gegen den unterfränkischen Bundesliganachbarn aus Würzburg mit 95:56 (51:20) durchsetzen. Das Team um das Trainergespann Markus Lempetzeder und Jürgen Stäudler, der den erkrankten Assistenztrainer Simon Bertram vertrat, startete gut ins Spiel. Die Würzburger fanden daher gegen die Brose Baskets Youngsters zu keinem Zeitpunkt der Begegnung ein probates Mittel.

Bereits zur Halbzeit (51:20) war eine Vorentscheidung gefallen und der Nachwuchs der s.oliver Baskets konnte nur noch eine Ergebniskorrektur erzielen. Auch durch die große Rotation der Bamberger Mannschaft konnte Würzburg die zweite Halbzeit ausgeglichener gestalten. Die Güßbacher gewannen das Reboundduell mit 40 zu 24 klar und fanden immer wieder freie Lücken in der Würzburger Verteidigung, die konsequent genutzt wurden. Einzig die Freiwurfqoute von 63,2 % war in diesem Tag jedoch verbesserungswürdig. Daniel Keppeler zeigte nach seiner langen Verletzung eine aufsteigende Form und setzte in Defense und Offense immer wieder sehenswerte Akzente.

Für die Brose Baskets Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielten: Sanders (16), Taraš (14), Mandana (12), Keppeler (11), Fichtner (11), Ueberall (10), Gonnert (7), Kunz (6), Rothbarth (6), Edwardsson (2), Nicklaus

 

PM: TSV Tröster Breitengüßbach

01.02.2016|