Bamberg: Es soll Punkte regnen

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen das Team Bonn/Rhöndorf und gegen die Eintracht Frankfurt erwarten die Brose Bamberg Youngsters am kommenden Wochenende nun den MTV Kronberg in der heimischen Hauptsmoorhalle. In der Hauptrunde der Jugend Basketball Bundesliga soll ein weiterer Sieg gelingen.

Die Schützlinge von Kevin Kositz und Pat Hwastunow können sich dabei auf eine wurfstarke Truppe gefasst machen, denn die Mannschaft von Cheftrainer Amci schloss die Vorrunde ihrer Gruppe Mitte-West mit neun Siegen und einer Niederlage auf dem zweiten Tabellenplatz ab. In den ersten Hauptrundenpartien gegen Bayreuth und Würzburg behielten sie die Oberhand, wobei sich besonders die Spieler Frederik Fischbach, Justus Peuser, Lennart Sidney Weber und Philip Hecker hervortaten. Alle drei können eine zweistellige Punkteausbeute vorweisen, Fischbach glänzt mit durchschnittlich 20.5 Punkten ebenso wie mit den meisten Assists und den meisten Ballgewinnen.

Weber, der zu den Top-Reboundern im Team des MTV gehört, reiht sich dahinter mit 14.1 Punkten pro Spiel ein, während Peuser mit einer glatten Bilanz von 15 Punkten pro Partie von sich reden macht.

Die Regnitztal Baskets müssen also wachsam sein, wenn sie auf heimischen Parkett gegen Kronberg antreten. Nach den Niederlagen gegen den amtierenden deutschen Meister Frankfurt und die U16-Bundesligareserve der Telekom Baskets Bonn gilt es nun, fokussiert und mit starkem Siegeswillen anzutreten. Wer die Jungs um Benjamin Höhmann und Matthew Will kennt, der weiß, dass die junge Mannschaft auch gegen Kronberg ihr Bestes geben wird. Alle Jungs freuen sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

 

PM: Brose Bamberg Youngsters

16.03.2017|