Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d451915376/htdocs/wp-content/themes/Avada/includes/lib/inc/class-fusion-sanitize.php on line 399

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d451915376/htdocs/wp-content/themes/Avada/includes/lib/inc/class-fusion-sanitize.php on line 399
Bamberg: Heimspiel-Doppelpack für Youngsters
Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Bamberg: Heimspiel-Doppelpack für Youngsters

Als aktueller Tabellenführer in der Relegationsrunde Drei empfangen die Brose Bamberg Youngsters am kommenden Wochenende die Young Gladiators Trier zum Heimspiel in der Hauptsmoorhalle. Tip-Off ist um 12.30 Uhr.

Nach dem Comeback-Sieg gegen Leverkusen bestreiten die U16-Jungs des deutschen Meisters Brose Bamberg ihre nächste Partie auf heimischem Parkett. Gast sind die Young Gladiators Trier und damit die Jugend Basketball Bundesligavertretung des ProA-Ligisten von der Mosel. Trier rangiert aktuell auf dem achten Tabellenplatz der Relegationsrunde und ist mit fünf Niederlagen aus fünf Spielen das Schlusslicht der Gruppe. Zuletzt unterlag die junge Mannschaft den TenneT young heroes aus Bayreuth.

In den Reihen der Trierer stechen besonders zwei Spieler hervor: 2.05m-Center Markus Zock und Point Guard Maximilian Langenfeld. Als Punktegaranten steuern sie durchschnittlich 20.6 bzw. 12.6 Zähler bei, wobei sich Zock außerdem mit starken 18.3 Rebounds in den Scoutingbogen einträgt. Tom Demmer, Christopher Blüggel und Lukas Blesser unterstützen ihre Topscorer mit einer regelmäßigen Punkteausbeute zwischen vier und fünf Punkten.

Nach dem soliden Start in die Relegation ist der Blick der Regnitztal Baskets unter der Leitung von Head Coach Kevin Kositz weiterhin nach vorne gerichtet. Alle Spieler möchten den positiven Trend aus den vergangenen Partien als Motivation in das Spiel gegen Trier nehmen und haben die vergangene Trainingswoche zur Vorbereitung auf den Gegner genutzt. So freut sich die gesamte Mannschaft auf lautstarke Unterstützung aus FreakCity, der Eintritt zur Partie ist wie immer frei.

 

NBBL: Heimspiel gegen die MBC Junior Sixers

Zurück auf dem Heimcourt trifft die U19-Mannschaft des TSV Tröster Breitengüßbach am kommenden Sonntagnachmittag auf den Nachwuchs von Bundesligist Mitteldeutscher BC.

Für die Mannschaft von Mark Völkl und Andreas Finsinger geht es nach zwei Niederlagen um die Rückkehr zur Erfolgsspur. Gegen das Team der MBC Junior Sixers, dem aktuell Tabellendritten in der Hauptrunde Drei, soll sich der nächste Sieg ergeben. Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, steht dabei außer Frage, denn mit drei Siegen aus fünf Spielen ist

der MBC der dichteste Verfolger der Brose Bamberg Youngsters. Erst am vergangenen Wochenende siegte die Mannschaft von Cheftrainer Darren Stackhouse zuhause gegen die s.oliver Würzburg Akademie. Dabei konnte sich das sächsische Trainerduo besonders auf vier Spieler verlassen: Yannick Hennelotter, Sven Papenfuß, Lukas Scholz und Michel Radestock punkten durcschnittlich zwischen zwölf und zehn Punkten. Papenfuß und Scholz agierten dank ihrer Körpergröße von 2.00 bzw. 2.01m ebenfalls als beste Rebounder, auch der slowenische Power Forward Nikolas Susa überzeugt mit zehn Rebounds im Schnitt unter den Körben.

Nach zwei schwierigen Trainingswochen – Völkl und Finsinger konnten aufgrund krankheitsbedingter bzw. verletzungsbedingter Ausfälle nicht auf den kompletten U19-Kader zurückgreifen – wollen die Youngsters nun wieder angreifen. Wer sich allerdings am kommenden Wochenende das weiße Güßbacher Trikot überstreifen wird, entscheidet sich erneut kurzfristig.

 

PM: Brose Bamberg Youngsters

23.11.2017|