AB Baskets: Dritter Sieg in Folge

Beim Auswärtsspiel bei den Blue Giants Neustadt ist den AB Baskets der dritte Sieg in Folge gelungen. In einem durchweg spannenden Spiel konnte sich die Mannschaft gegen die heimstarken Neustädter behaupten und siegte knapp mit 68:66 (35:31). Mit dem Sieg beim Tabellennachbarn konnten die AB Baskets ihren vierten Tabellenplatz behaupten und schließen die Hinrunde damit auf einem Playoff-Platz ab.

Spielentscheidend war dabei wie schon in der Woche zuvor die Treffsicherheit von AB-Guard Paul Giese (18 Punkte, 3 Rebounds, 0 Turnover). Zwar war diesmal anders als in Oldenburg kein Gamewinner nötig, seine drei erfolgreichen Dreier im vierten Viertel waren aber nicht weniger wichtig.

Einsatzbereitschaft am Brett wird belohnt
Der Start ins Spiel war jedoch noch etwas verhalten, defensiv war man im ersten Spielabschnitt nicht auf der Höhe. Doch im Gegensatz zu den letzten Spielen zeigte das Team sich treffsicher von jenseits der Dreierlinie und blieb so durch die Treffer von Levent Yer (2) und Paul Giese in Schlagdistanz (18:21).

Einige defensive Korrekturen von Headcoach McCollister zeigten dann Wirkung: Ab dem zweiten Spielabschnitt zeigte die Defensive sich stark verbessert. Besonders im Kampf um den Rebound bot das Team große Einsatzbereitschaft und entschied das Duell an den Brettern gegen die athletischen Neustädter mit 48:40 für sich, in einem solch ausgeglichenen Spiel sicherlich ein mitentscheidender Faktor.

Mpacko ausgeschaltet in der entscheidenden Phase
Durch die starke Leistung von Giants-Guard Samuel Mpacko (20 Punkte, 4 Rebounds) konnte Neustadt im dritten Viertel wieder leicht die Oberhand gewinnen und mit 4 Punkten Vorsprung in den Schlussabschnitt gehen. Doch das Team der AB Baskets war heiß auf diesen Sieg und das Überwintern auf dem Playoffs-Rang. Die Dreier von Giese, die starke Defense von Thabo Paul gegen Mpacko und die schnellen Hände von Forward Vincent Meunier (5 Steals) brachten den AB Baskets schließlich den so wichtigen Sieg.

Die AB Baskets „trinken ´ne Cola“ in Belgien
Damit ist die Hinrunde in der NBBL Nordost abgeschlossen. Das Basketballjahr 2016 beginnt für die AB Baskets am 17.1. mit einem Heimspiel gegen den Stadtrivalen Alba Berlin. Doch auch in der Winterpause ist nur kurz Entspannung angesagt. Am zweiten Weihnachtsfeiertag reisen die AB Baskets – noch verstärkt durch einige JBBL-Spieler der drei Kooperationspartner – DBV Charlottenburg, TuS Lichterfelde und RSV Entracht – nach Belgien, um sich beim internationalen Coca Cola X-Mastournament in Kortrijk auf die Rückrunde vorzubereiten. Der jüngste NBBL-Jahrgang und die JBBLer werden in der U17 an den Start gehen, die beiden älteren Jahrgänge in der U19.

Es spielten für die AB Baskets: Felix Scholtes (2), Thabo Paul (4), Levent Yer (12), Amani Ogette, Jonas Wagner (6), Anton Kamke (4), Paul Giese (18), Yannick Hildebrandt (2), Ferdinand Gerstenberger (2), Faris Fadlelmula, Akim-Jamal Jonah (16), Vincent Meunier (2).

 

PM: DBV Charlottenburg

16.12.2015|