Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: BBT gewinnt gegen Charlottenburg

Am vorletzten Spieltag reisten die JBBL-Jungs des BBT Göttingen zum punktgleichen Dauerrivalen DBV Charlottenburg. Dem Sieger der Partie winkte die alleinige Tabellenführung in der Relegationsgruppe 2. Entsprechend motiviert traten die Leinstädter ihre Reise an.

Das erste Viertel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch, welchen die Gäste mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf von Henri Appold zum 29:27 aus Göttinger Sicht für sich entschieden. Im zweiten Viertel übten die Hauptstädter jedoch mehr Druck auf das Altenbeck-Team aus, provozierten Turnover und Fehlwürfe beim Kontrahenten. So musste das BBT mit einem 43:49-Rückstand in die Halbzeitpause gehen.

Das dritte Viertel gestaltete sich relativ ausgeglichen, so dass es den Rotweißen nicht gelang, den Rückstand zu egalisieren. Charlottenburg legte hingegen am Ende sogar noch drei weitere Punkte drauf und polsterte den eigenen Vorsprung auf neun Punkte aus. Headcoach Dirk Altenbeck appellierte vor Beginn des letzten Spielabschnittes an die Ehre seines Team und die große Stärke der bisherigen Saison, die Defense. Mit Erfolg. Durch eine konsequente Verteidigungsleistung erhöhte das Göttinger Team den Druck auf die bereits siegessicheren Berliner.

Punkt für Punkt kämpfte sich das BBT an die Gastgeber heran. Eine Minute und 35 Sekunden vor Schluss führte der DBV nur noch mit 80:77, bevor Henri Appold ein zweites Mal zum Wurf von der Drei-Punkt-Linie ansetzte und traf. Charlottenburg wurde nervös und musste am Ende die sicher geglaubte Tabellenführung doch noch aus der Hand geben. Mit 85:83 entschied Göttingen das Spiel für sich und fuhr mit entsprechend guter Stimmung wieder nach Hause. Damit hat die JBBL nur noch das Saisonfinale am 8. Mai in Braunschweig vor der Brust und verabschiedet sich dort als letztes BBT-Team in die Saisonpause.

Punkte BBT: Javernik (20), Perkovic (20), Gräve (16), Lemmer (8), Weski (8), Appold (7), Jaschewski (4), Hadenfeldt (2).

PM: BBT Göttingen

25.04.2016|