Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Würzburg: Riesenentäuschung nach dem Frankenderby

Von einer „Riesenenttäuschung“ sprach Trainer Sören Zimmermann nach dem Auftritt seiner Jungs im NBBL-Frankenderby gegen den BBC Bayreuth: Gegen das zuvor sieglose Schlusslicht zeigte die U19 der s.Oliver Baskets Akademie eine insgesamt schwache Vorstellung und musste sich am Ende verdient mit 64:76 geschlagen geben. Zimmermann hatte im Vorfeld genau davor gewarnt: „Bayreuth wollte das Spiel unbedingt gewinnen und hat das auch von Beginn an umgesetzt. Wir hatten spielerisch viele Ausfälle, auch die Einstellung hat nicht bei allen gestimmt. Der aktuelle Tabellenstand ist die Quittung dafür.“

Während die Gäste aus Oberfranken vor allem kämpferisch von der ersten Sekunde an Vollgas gab, hatten die Gastgeber sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung Probleme, mit der nötigen Intensität dagegen zu halten. Zwar konnten die „Akademiker“ wenigstens die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten, mehr war aber nicht drin: Beim Seitenwechsel führten die Gäste bereits mit 43:30 und brachten den Vorsprung danach auch sicher über die Zeit.

Durch die erneute Niederlage ist die s.Oliver Baskets Akademie in der Tabelle der Division Südost hinter die Bayreuther auf den letzten Platz zurückgefallen. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr hat die Zimmermann-Truppe die Chance zur Wiedergutmachung: Um 15 Uhr sind die MBC Juniors Sixers in der Sporthalle des Deutschhaus-Gymnasiums zu Gast. Die Weißenfelser haben auch erst eine von sieben Partien gewonnen, das Hinspiel konnten die Würzburger für sich entscheiden.

„Sie haben gerade einen schlechten Lauf und werden alles daran setzen, um sich zu revanchieren. Wir müssen mit allem, was wir haben, dagegen halten, wenn wir mit einem Erfolgserlebnis in die Weihnachtspause gehen wollen“, so Zimmermann. Der Eintritt ist wie immer frei.
s.Oliver Baskets Akademie – BBC Bayreuth 64:76 (16:22, 14:21, 17:17, 17:16)

Für die s.Oliver Baskets Akadmeie spielten:
David Karrari 15 Punkte/5 Dreier (8 Rebounds), Alexander Lauts 14/2, Kai Herrmann 12 (7 Rebounds), Noah Kleinschroth 9/3 (7 Rebounds), Jakob Jeßberger 8 (4 Assists), Paul Stedele 2, Enzo Engel 2, Maximilian Arlt 2, Philipp Sutton.

 

PM: s.Oliver Baskets Würzburg

16.12.2015|