Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Nürnberg: Große Herausforderungen

Für rent4office Nürnberg steht in der Nachwuchs Basketball Bundesliga an diesem Sonntag der nächste Härtetest an. Die Mannschaft von Coach Mario Dugandzic trifft auf das Team der Internationalen Basketball Akademie aus München (IBAM). Tip-off ist um 13.15 Uhr in der Halle am Berliner Platz. Die U16 von rent4office Nürnberg bekommt es derweil bereits um 10.45 Uhr mit dem unangefochtenen Tabellenführer der JBBL Gruppe Mitte zu tun. Gegen das bisher ungeschlagene Team Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners peilen Frank Acheampong und seine Jungs den vierten Sieg in Folge an. Da wird es sicher helfen, dass die Partie ebenfalls im BBZ vor heimischem Publikum ausgetragen wird.

Vier Spiele hat die U19 von rent4office Nürnberg in der aktuellen NBBL-Saison bisher bestritten und liegt mit drei Siegen und einer Niederlage aktuell auf Rang 4 der Tabelle in der Gruppe Südost und ist ohne Frage in der Liga angekommen. Für ein Zwischenfazit ist es laut Coach Dugandzic aktuell aber noch zu früh, wie er im Kurzinterview betont.

Mario, ihr habt bisher drei Siege eingefahren und könnt mit Platz 4 sehr zufrieden sein. Du hast aber bislang bewusst davon abgesehen, ein Zwischenfazit zu ziehen.

Das stimmt und hat vor allem damit zu tun, dass es dafür nach wie vor zu früh ist. Es ist richtig, dass wir mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein können, man darf aber nicht vergessen, dass die Saison 18 Spieltage hat und uns noch einige weite Fahrten zu schweren Gegnern bevorstehen.

Ein schwerer Gegner kommt an diesem Wochenende auch zu euch ins BBZ. Wie schätzt Du das Team der IBAM ein?

Wir kennen die Mannschaft sehr gut und sind ihr bereits in der Vorbereitung auf einem Turnier begegnet. Es handelt sich um eine Truppe mit einigen guten Jungs, die sich bisher sehr konzentriert, aggressiv und ambitioniert haben. Für uns sicher ein echter Härtetest, auf den wir uns aber sehr freuen, da die Partie zuhause stattfindet und wir zudem im BBZ auflaufen dürfen.

Ihr hattet am vergangenen Wochenende spielfrei und konntet in der Woche davor Chemnitz bezwingen. Wie sind die Jungs drauf?

Der Sieg gegen Chemnitz war wichtig und gibt uns auf jeden Fall Rückenwind. Zudem haben wir das Glück, dass wir momentan keine Verletzten haben.

 

JBBL: Hoher Besuch aus Hessen

Nürnbergs U16 spielt am Sonntag ebenfalls im BBZ und trifft auf einen Gegner, der immer besser in Fahrt kommt und zuletzt zwei sehr deutliche Heimsiege gegen Würzburg (109:29) und Langen (82:49) einfahren konnte. Keine Mannschaft erzielte in den bisherigen vier Partien so viele Punkte wie die Hessen (341). Im direkten Vergleich mit rent4office Nürnberg hat Frankfurt in beinahe allen Bereiche bessere Werte. So sichert sich die Mannschaft von Trainer Olaf Kanngießer pro Spiel durchschnittlich fünf Rebounds mehr als die gastgebenden Franken (39,3) und kann zudem eine bessere Feldwurfquote vorweisen. Lediglich bei den Dreipunktewürfen liegt rent4office Nürnberg bisher vorne – und zwar deutlich.

„Wir können jedes Team besiegen“

Frank Acheampong kennt die Statistiken der Hessen und hat sich intensiv mit der Spielweise des Tabellenführers beschäftigt. „Frankfurt spielt sehr schnell und körperbetont. Sie haben etliche Spieler, die vorne ihre eigenen Würfe kreieren können. Defensiv stehen sie sehr gut und machen viel Druck auf den Gegner“, weiß Nürnbergs Head Coach. Chancenlos sieht Acheampong seine Mannschaft jedoch nicht, zumal sich das Team von Woche zu Woche weiterentwickelt hat und mit drei Siegen im Rücken über ordentlich Selbstvertrauen verfügt. „Wir können jedes Team besiegen und müssen uns auch vor dem Tabellenführer nicht verstecken. Es wird wichtig sein, gut in die Partie zu kommen und Frankfurt nicht zum eigenen Spiel finden zu lassen. Mit den eigenen Fans im Rücken traue ich meinen Jungs einiges zu“, so Acheampong weiter.

Drei Spiele am Stück

Tip-off zum JBBL-Spiel rent4office Nürnberg gegen das Team Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners ist am Sonntag, den 29. November 2015 um 10.45 Uhr im BBZ zu Nürnberg. Der Eintritt für die Partie ist frei. Das gilt auch für die NBBL-Partie zwischen rent4office Nürnberg und der Mannschaft der Internationalen Basketball Akademie München (IBAM), die gleich im Anschluss, um 13.15 Uhr angepfiffen wird. Um 17.00 Uhr spielt dann das Profi-Team der Mittelfranken gegen Kirchheim.

 

PM: rent4office Nürnberg

28.11.2015|