Lichterfelde: Vorfreude aufs Klassentreffen

Am kommenden Sonntag, 29. November, kommt es um 11 Uhrin der Sömmeringhalle zum Vorrundenspiel der Kooperationspartner TuS Lichterfelde und dem DBV Charlottenburg. Die Teams haben in dieser Konstellation noch nicht gegeneinander gespielt, doch laufen diese Saison beim DBV fünf Spieler aus dem u14 TuSLi-Team der Saison 2013/14 auf, das damals – ebenfalls unter Coach Florian Brill – den dritten Platz der Deutschen Meisterschaft belegen konnte. Auch DBV-Coach Reza Ghasseminia kennt die Spieler von TuSLi sehr gut, konnte er doch mit ihnen im letzten Jahr den DBB-Pokal in der u16 gewinnen und als Co-Trainer mit dem letztjährigen TuSLi-JBBL Team in die Playoffs einziehen.

Soviel zu den Gemeinsamkeiten. In diesem Jahr werden die Karten in der JBBL neu gemischt, TuSLi steht ungeschlagen an der Tabellespitze und der DBV kämpft mit unserem anderen Kooperationspartner, dem RSV Stahnsdorf, um den für die Hauptrunde notwendigen dritten Platz der Vorrunde im Nordosten. Von den Spielanlagen unterscheiden sich die Mannschaften vor allem in der Wurfauswahl. So gab es bisher in drei Spielen beim DBV 57 Dreierversuche, was einem Schnitt von 19 Würfen pro Spiel entspricht. TuSLi hingegen hatte in vier Spielen lediglich 49 Dreierversuche, also durchschnittlich 12,25 Wurfversuche pro Spiel. Bei TuSLi findet das Spiel eher unter dem Korb statt, was bei einer sehr guten Ausbeute von 56,7% auch verständlich ist.

Wir freuen uns auf das „Klassentreffen“ und ein enges Spiel zwischen den Kooperationspartnern.

 

PM: TuS Lichterfelde

26.11.2015|